DIE GESCHICHTE

DIE WURZELN UNSERER VERGANGENHEIT, BEFÜRWORTUNG DER GEGENWART UND DER ZUKUNFT

1947 erfüllte sich Luigi Bulgheroni seinen Traum mit der Gründung seiner eigenen Firma für Holzblasinstrumente. Ein Traum, der bereits in seiner Kindheit entstand, als sein Vater, ein Schmiedemeister, die Begabung seines Sohnes erkannte, diesen zum Studium der Musik leitete und in die Welt der Musik einführte. Auf diese Weise entstand sowohl die tiefe Leidenschaft für Blasinstrumente, als auch der Wunsch eines Tages mit seinem eigenen Werk Musikgeschichte zu schreiben.

In der Zuversicht, nicht nur einen Handwerksbetrieb, sondern auch eine lange Erfahrung und einzigartige Kunstfertigkeit zu hinterlassen, gelang es Luigi, seinen Söhnen Giacomo und Sergio seine Begeisterung und Leidenschaft für den Beruf zu vermitteln. 1974 gründeten die beiden Söhne die Firma Bulgheroni & Söhne G.b.R., die sich auf den Bau von Doppelrohrblattinstrumenten, wie die Oboe, die Oboe d’amore, das Englischhorn und seit 1985 die Pikkoloflöte spezialisierte.

Die Leidenschaft für Musik, das Engagement für die Arbeit und das Bewusstsein, einfache Holzstücke in echte Kunstwerke verwandeln zu können, treiben uns immer noch zu kontinuierlicher Forschung und Verbesserungen an, denn ... "die Aufmerksamkeit für das kleinste Detail macht den Unterschied".

Vor diesem Hintergrund beschlossen Giacomo und seine Söhne Fabrizio und Massimiliano im Jahr 2017, im Hinblick auf die weitere Entwicklung, eine neue Produktionsstätte in Parè (Colverde) zu errichten, um ihre eigenen Wurzeln zu würdigen und die lange Tradition des Exports MADE IN ITALIEN in der Welt fortzusetzen.

Die neue Unternehmenszentrale wurde unter kompletter Berücksichtigung der Umwelt konzipiert. Es gibt eine Photovoltaikanlage, die den Energiebedarf abdeckt, und einen Reiniger zur Wiederverwendung des im Produktionszyklus verwendeten Wassers. Die Klimaanlage und die natürliche Beleuchtung der Räumlichkeiten wurden so konzipiert, dass ein anregendes und kreatives Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter geschaffen wird, die im Laufe der Jahre nicht nur professionell, sondern vor allem als Menschen gewachsen sind.

Im Jahr 2018 beschließt die Gemeinde Colverde- anlässlich des von der Firma Bulgheroni als Einweihung der neuen Unternehmenszentrale organisierten Konzerts-, Giacomo Bulgheroni die EHRENBÜRGERSCHAFT zu verleihen für seine "fünfundsechzig Jahre, die der Welt der Musik und der Herstellung von Musikinstrumente gewidmet sind. Diese echten italienischen Juwelen sind in der Welt unübertroffen".

Die Verarbeitung der Bulgheroni-Musikinstrumente ist trotz des Einsatzes von Maschinen der neuesten Generation und fortschrittlichen Technologien immer noch rein handwerklich. Alles, von jeder einzelnen Komponente des Instruments bis hin zu den verschiedenen Herstellungsprozessen, wird ausschließlich im Labor durchgeführt. Dies ermöglicht eine sorgfältige Pflege und ständige Überprüfung der Produkte von der ersten bis zur letzten Verarbeitungsphase und garantiert Instrumente höchster Qualität mit elegantem Design und innovativen Lösungen.

Die Verarbeitung der Bulgheroni-Musikinstrumente ist ein langer und komplexer Prozess und betrifft hauptsächlich vier Momente:

  • Holzlagerung, die zwischen 5 und 15 Jahren variieren kann. Sehr empfindliche Phase, da sie dem Rohstoff wesentliche Eigenschaften wie Kompaktheit, Stabilität und Klang verleiht. Die Herkunft des verwendeten Holzes ist zertifiziert als Garantie für den Umweltschutz.
  • Bearbeitung des Holzkorpus durch die Präzision der numerischen Steuerung der Maschinen und die manuelle Pflege in der Endbearbeitungsphase.
  • Vorbereitung der Mechanik: Die Klappen des Instruments sind durch modernste Technologie entstanden und anschließend in den verschiedenen Schweiß-, Schleif- und Reinigungsprozessen von erfahrenen Händen verfeinert.
  • Endmontage, die heikelste Phase: Die Mechanismen müssen sich mit einer Genauigkeit bewegen, die der einer Uhr entspricht, und die Kork- und Lederpolster müssen alle Löcher im Holz hermetisch verschließen.


Bulgheroni-Produkte sind sicherlich das Ergebnis einer kontinuierlichen technologischen Erneuerung, aber ohne die Anwesenheit qualifizierter Handwerker könnte ein kostbares Stück Holz nicht in ein einzigartiges Musikinstrument verwandelt werden. Die Stärke der Firma Bulgheroni liegt in den Händen dieser echten Künstler. Die fachmännischen Fähigkeiten dieser Handwerker können niemals durch die schematische Serienfertigung einer Maschine ersetzt werden. Die Fähigkeiten der Mitarbeiter werden erst nach jahrelanger Erfahrung erworben und ihre Ausbildung erfolgt vollständig im Unternehmen.

Grundlegend ist die enge Zusammenarbeit mit den Musikern. Sie sind ein Anreiz für die kontinuierliche Suche nach Lösungen, sodass jeder Musiker sein Potenzial ausschöpfen kann und Bulgheroni-Musikinstrumente sich durch ihre Formbarkeit auszeichnen können.

Einige der Bulgheroni-Instrumente sind mit eindrucksvollen Namen gekennzeichnet, die den Geist widerspiegeln, mit dem sie geboren wurden: OPERA, die es erinnert nicht nur an das in Italien entstandene musikalische Theatergenre, sondern auch an die Idee eines echten Kunstwerks (opera d’arte auf Italienisch bedeutet Kunstwerk), vergleichbar mit der bloßen Schönheit der Natur. MUSA, das uns zu unseren griechischen Ursprüngen zurückbringt und eine Inspirationsquelle für den Musiker darstellt. Mit SETA wollte die Firma Bulgheroni Como huldigen und ihre fünfzigjährige Tätigkeit feiern.

Ein Beruf, der dem Hersteller von Musikinstrumenten, die Befriedigung verleiht, Holz ein neues Leben und eine neue Seele einzuhauchen, sodass THE VOICE OF MUSIC erschaffen werden kann -die universelle Stimme der Kommunikation mit Hilfe von Emotionen.

F.lli Bulgheroni s.r.l.


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer : IT00547830133 - Unternehmensregistrierung : CO-142154 - Aktienkapital 100.000 Euro i.v.
©2006 MicroSys Servizi Informatici s.a.s. - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutz - Cookies